Die Fussball-Arena

Fussballplatz

Der Fussballplatz liegt direkt an der Taurach (ein Bach, der in den Tauern entspringt und bei Tamsweg in die Mur mündet) am Fuße des Passeggens (ein Wald, in dem im Mittelalter Hexen verbrannt wurden.).

Wer mit dem Zug anreisen will, hat in den Sommermonaten die Möglichkeit mit der Taurachbahn (einer historischen Schmalspur-Eisenbahn, die zwischen Tamsweg und Mauterndorf pendelt) anzureisen. Der Fussballplatz ist auch bequem mittels Auto oder Fahrrad erreichbar. Ein großer Parkplatz bietet Platz für ca. 50 PKW’s. Bei der Haltestelle “St. Andrä” der Taurachbahn befindet sich ein Spielplatz an dem Kinder sich vergnügen können.

Das Spielfeld der St. Andräer Fussball-Arena misst, 46m in der Breite und 91m in der Länge. Auf der Längsseite parallel zur Taurach befinden sich die fix montierten Sitzplätze der VIP- und Dauerkarten-Besitzer (16 Sitzplätze). Weiters werden auf dieser Seite flexible Sitzgarnituren aufgestellt, sodass bis zu 150 Zuschauer Sitzplätze vorfinden. Auf der gegenüber liegenden Seite, befinden sich ebenfalls fix montierte Tribünen, die bis zu 60 weiteren Zuschauern Platz bieten.

Ebenfalls auf der Seite der VIP-Tribünen befindet sich ein Verpflegungshütte. Dieses dient vor allem dazu, sowohl treue Zuschauer als auch Spieler und Aktive mit Getränken und Essen zu versorgen. Beim USV St. Andrä wird das leibliche Wohl ernst genommen. Neben alkoholischen und anti-alkoholischen Getränken kann man Kaffee oder Wurstsemmeln und manchmal Frankfurter gegen einen geringen Unkostenbeitrag konsumieren.

Damit die Zuschauer das Spielgeschehen bestens mitverfolgen können, ist sowohl die Fussball-Arena als auch die Volleyball-Arena mit einer Beschallungsanlage ausgerüstet. Oft tönen aus den Lautsprechern nicht nur ein informative Kommentare, sondern auch mitreißende musikalische Klänge. Die Beschallungsanlage ist mobil und kann auf Anfrage geliehen werden.

Die Musikanlage ausleihen … >>

Das wohl legendärste Fussballspiel war jenes Spiel gegen den FC Lessach. Bei der Premierienspiel mit der im Jahre xx neu errichteten Flutlichtanlage wurde der Gegner in einem rassigen und mitreissendem Spiel mit 4:3 besiegt. Am Ende wurden bengalische Feuer entzündet und etliche Falschen Bier geöffnet.

(Foto mit bengalischem Feuer einfügen!)

Weitere Infrastruktur

Neben den Umkleidekabinen am oberen Spielfeldende, befindet sich eine ebene Grünfläche, die für das Aufstellen von Zelten und Sitzgarnituren bestens geeignet ist. Diese Fläche wird gerne vom USV St. Andrä und anderen innerdörflichen Vereinen dazu verwendet, Feste und Events (Grillereien, Zeltfeste, Geburtagsfeiern, Familienfeste etc.) zu veranstalten und ist der ideale Schauplatz für Festlichkeiten jeglicher Art.

Am unteren Ende des Fussballplatzes, befindet sich die Volleyball-Arena. Dabei handelt es sich um einen im Jahre xx selbst errichten Beach-Volleyball-Platz, der allen Vorgaben der Volleyball-Liga genüge tut und sich reger Benützung erfreut. Das notwendige Werkzeug und Zubehör ist im Sektionshaus direkt am Volleyball-Areal untergebracht.

Zur Sektion Volleyball